RSS-Feeds

Mit den offiziellen Newskanälen der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Nordrhein-Westfalen und Bayern sowie dem europäischen Datenschutzbeauftragten stellen wir Ihnen hier drei der wichtigsten Quellen zum Thema Datenschutz-Grundverordnung Neu als "Livestream" zur Verfügung.

LDI Nordrhein-Westfalen


LDI NRW

Die Landesbeauftragte sucht Verstärkung (Mo, 25 Jan 2021)
Gesucht wird eine Sachbearbeiterin/ein Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) bis Besoldungsgruppe A 13 LBesO oder vergleichbare Tarifbeschäftigte.
>> mehr lesen

Brexit - Vorläufige Rechtssicherheit für Datenübermittlungen in das Vereinigte Königreich (Sun, 03 Jan 2021)
Der Entwurf des Brexit-Abkommens bietet eine viermonatige Übergangsfrist ab dem 01. Januar 2021.
>> mehr lesen

Ausgabe von FFP2-Masken durch Apotheken an Risikogruppen (Fri, 18 Dec 2020)
Die Landesbeauftragte informiert über den Nachweis zur Anspruchsberechtigung.
>> mehr lesen

Corona-Kontaktlisten – Zugriffe von Strafverfolgungsbehörden nun gesetzlich ausgeschlossen (Wed, 16 Dec 2020)
Die Landesbeauftragte informiert über die nunmehr gesetzlich geregelte Unzulässigkeit des Zugriffs auf Corona-Kontaktlisten zur Aufklärung von Straftaten.
>> mehr lesen

Maskenpflicht und Masernschutz – Verarbeitung von Gesundheitsdaten durch Schulen (Tue, 24 Nov 2020)
Die Landesbeauftragte informiert über die Verarbeitung von Gesundheitsdaten durch Schulen. Aktuell geht es um die Befreiung von der Maskenpflicht sowie um den Nachweis ausreichenden Masernschutzes.
>> mehr lesen

europ. DatenschutzBeauftragter


Neues

Data for the public good: Building a healthier digital future (Mon, 25 Jan 2021)
On Monday 25 January from 14:30-16:50, the EDPS will host an online side event in the margins of the 2021 CPDP conference
>> mehr lesen

Der Europäische Datenschutzbeauftragte – eine Einführung (Wed, 20 Jan 2021)
Im Rahmen des EDSB-Mandats (2020–2024) wurden eine Broschüre und ein Video mit dem Titel „Eine sicherere digitale Zukunft gestalten“ erstellt, um die Öffentlichkeit über unsere Rolle, Aufgaben und Verantwortlichkeiten als unabhängige Datenschutzbehörde der Europäischen Union zu informieren.  Sehen Sie sich die EDSB-Broschüre Schauen Sie sich unser Video  
>> mehr lesen

EDPB & EDPS adopt joint opinions on new sets of SCCs (Fri, 15 Jan 2021)
Read Press Release Read Opinion 1/2021 & 2/2021
>> mehr lesen

TechDispatch #3/2020 - Personal Information Management Systems (Wed, 06 Jan 2021)
Personal Information Management Systems (PIMS) sind neue Produkte und Dienstleistungen, mit denen Einzelpersonen mehr Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten haben. Mit PIMS können Einzelpersonen ihre Online-Identität selbst verwalten und kontrollieren.
>> mehr lesen

What does COVID-19 reveal about our privacy engineering capabilities? (Mon, 04 Jan 2021)
Read Blogpost by Thomas Zerdick, Head of the Technology and Privacy Unit, EDPS
>> mehr lesen

Bayr. Landesamt f. Datenschutz


Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) - Aktuelle Mitteilungen

Pressemitteilung zu Microsoft Standardvertragsklauseln: Bayerische Datenschutzbehörden begrüßen Initiative zur Absicherung internationaler Datentransfers (Fri, 20 Nov 2020)
Aufgrund der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zu Schrems II vom Juli 2020 sind Datentransfers aus Europa in die USA nur noch sehr eingeschränkt möglich. Das Unternehmen Microsoft hat nun einige Vorschläge für Garantien gebracht, die die Nutzerrechte europäischer Bürger stärken sollen. Dieser Impuls, der nun sorfältig bewertet werden muss, wird von den bayerischen Datenschutzaufsichtsbehörden begrüßt.
>> mehr lesen

Pressemitteilung zu Microsoft Office 365: Bewertung der Datenschutzkonferenz zu undifferenziert – Nachbesserungen gleichwohl geboten (Fri, 02 Oct 2020)
Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (Datenschutzkonferenz) hat die Bewertung seines Arbeitskreises Verwaltung zur Auftragsverarbeitung bei Microsoft Office 365 vom 15. Juli 2020 mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen. Der Arbeitskreis hatte „die dem Einsatz des Produktes Microsoft Office 365 zu Grunde liegenden Online Service Terms (OST) sowie die Datenschutzbestimmungen für Microsoft Onlinedienste (Data Processing Addendum / DPA) – jeweils Stand: Januar 2020“ geprüft. Das Papier kommt zu dem Ergebnis, dass auf Basis der genannten Unterlagen kein datenschutzgerechter Einsatz von Microsoft Office 365 möglich ist. Eine Arbeitsgruppe wird eingesetzt , die unter Federführung Brandenburgs und des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht zeitnah Gespräche mit dem Hersteller aufnehmen soll.
>> mehr lesen

Pressemitteilung der DSK zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer (Schrems II) (Tue, 28 Jul 2020)
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seinem Urteil vom 16. Juli 2020 (Rechtssache C311/18) den Beschluss 2016/1250 der Europäischen Kommission zur Übermittlung personenbezogener Daten in die USA (Privacy Shield) für unwirksam erklärt. Zugleich hat der EuGH festgestellt, dass die Entscheidung 2010/87/EG der Kommission über Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses - SCC) grundsätzlich weiterhin gültig ist.
>> mehr lesen

Wahrung der Vertraulichkeit bei Kontaktdatenerfassung in der Gastronomie -Keine Zweckentfremdung der Corona-Warn-App (Thu, 25 Jun 2020)
Sowohl bei der Kontaktdatenerfassung zur Rückverfolgung von Infektionsketten als auch bei der Nutzung der offiziellen Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts sind datenschutzrechtliche Vorgaben zu beachten. Die Nutzung der Corona-Warn-App ist freiwillig und darf daher weder bei Gästen noch bei Beschäftigten als „Zutrittsbedingung“ gefordert noch darf der persönliche Risikostatus bei ihnen eingesehen werden.
>> mehr lesen

Cyberattacken auf medizinische Einrichtungen vorbeugen: Bayerische Datenschutzaufsichtsbehörden stellen Best-Practice-Checkliste bereit (Wed, 03 Jun 2020)
Die aktuelle Corona-Pandemie führt vielen Menschen eindringlich vor Augen, wie wichtig ein funktionierendes Gesundheitssystem ist. Bereits ein erfolgreicher Cyberangriff kann aber die Funktionsfähigkeit einer medizinischen Einrichtung für Tage oder Wochen massiv beeinträchtigen – und im schlimmsten Fall sogar komplett lahm legen. Zur Überprüfung ihrer Cybersicherheitsmaßnahmen stellen der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD) und das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) daher den medizinischen Einrichtungen in Bayern eine Best-Practice-Checkliste zur Verfügung.
>> mehr lesen