Löschung der Daten

Sind die Daten für einen rechtmäßigen Verwendungszweck nicht mehr notwendig, so hat der Verantwortliche dafür zu sorgen, dass diese gelöscht werden. Ebenso besteht eine Löschungspflicht bei erfolgtem Widerruf der Einwilligung und bei dezidiertem Löschungsantrag durch die betroffene Person.

Unterliegt der Verantwortliche jedoch beispielsweise einer rechtlichen Verpflichtung, welche ihm die weitere Speicherung der personenbezogenen Daten auferlegt, oder werden diese noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, so besteht keine Löschungspflicht im notwendigen Ausmaß.